Beschwerde über die Lautstärke des Glockenläutens im Tempel führt zu Untersuchungen der Einwanderungsbehörde und des Hotelgesetzes für Eigentümer von Eigentumswohnungen

Bangkok-

 

Die Polizei prüft, ob gegen Einwanderungsgesetze verstoßen wurde, nachdem Beschwerden über das Läuten einer Tempelglocke vor der Morgendämmerung in der Nähe einer Wohnanlage im Wat Sai in Bangkoks Rama-III-Viertel eingereicht wurden.

Pol Maj Gen Surachate Hakparn, amtierender Leiter der Einwanderungsbehörde, sagte am Freitag, dass die Beamten prüfen würden, ob der Eigentümer der Eigentumswohnung, von der aus die Lärmbeschwerde eingereicht wurde, die Einwanderungsbehörde über einen Ausländer informiert habe, der sich dort aufhält und angeblich etwas machen soll der Beschwerde und soll dort ohne monatlichen Mietvertrag gewohnt haben, was gegen das Hotelgesetz und das thailändische Gesetz verstößt.

Die Beamten würden auch prüfen, ob der ausländische Mieter der Einwanderungsbehörde in den letzten 90 Tagen seine korrekte Adresse mitgeteilt hatte. Andernfalls könnten dem ausländischen Mieter ein Visumentzug und eine Abschiebung drohen, fügte Surachate hinzu.

Die Lärmbeschwerden veranlassten das Bezirksamt von Bang Kho Laem, den Tempel zu warnen. Der Abt des Tempels wies daraufhin die Mönche an, die Lautstärke niedrig zu halten. Die 1.2 Meter hohe Glocke wird während der buddhistischen Fastenzeit täglich um 4 Uhr morgens geläutet.

Es wurde beschlossen, am 10. Oktober ein Treffen für die Wohnanlage, den Tempel, das Bezirksamt und die Bewohner der nahe gelegenen Gemeinde abzuhalten, um dieses Problem zu lösen. Der Ausländer, der angeblich die Beschwerde eingereicht hat, wurde zu diesem Zeitpunkt trotz mehrfacher Aufforderung von verärgerten Social-Media-Nutzern, seinen Namen preiszugeben, nicht genannt.

Mit freundlicher Genehmigung der Nation.

SOURCEThe Nation
Herr Adam Judd ist seit Dezember 2017 Miteigentümer von TPN media. Er stammt ursprünglich aus Washington DC, Amerika, hat aber auch in Dallas, Sarasota und Portsmouth gelebt. Sein Hintergrund liegt in den Bereichen Einzelhandel, Personalwesen und Betriebsmanagement und er schreibt seit vielen Jahren über Nachrichten und Thailand. Er lebt seit über acht Jahren als Vollzeitansässiger in Pattaya, ist vor Ort bekannt und besucht das Land seit über einem Jahrzehnt als regelmäßiger Besucher. Seine vollständigen Kontaktinformationen, einschließlich der Kontaktdaten des Büros, finden Sie auf unserer Kontaktseite weiter unten. Geschichten senden Sie bitte per E-Mail an Pattayanewseditor@gmail.com Über uns: https://thepattayanews.com/about-us/ Kontaktieren Sie uns: https://thepattayanews.com/contact-us/