Chinesischer Tourist in Schlägerei mit Personal in der Walking Street Gogo verwickelt

Ein chinesischer Tourist, Herr Yang Zahn, 25, wurde heute Morgen um 2:30 Uhr bei einer Schlägerei im Taboo GoGo in der Walking Street mit einer Kopfwunde und Schäden an seiner Kleidung bei einer Schlägerei mit zwei weiblichen Mitarbeitern verletzt.

Die beiden Streitparteien haben radikal unterschiedliche Geschichten und Perspektiven in Bezug auf das Problem, daher werden wir über beide berichten.

Der chinesische Tourist behauptete gegenüber der Presse, er kümmere sich um seine eigenen Angelegenheiten und trank sein Getränk, als eine der weiblichen Angestellten ihm ständig Aufmerksamkeit schenkte, die er nicht wollte. Er behauptete, er habe die Mitarbeiterin mehrmals gebeten, ihn in Ruhe zu lassen und ihn einfach trinken zu lassen, und sie tat es nicht. Dann behauptete er, sie habe ihn grundlos mit einem Freund angegriffen.

Die Mitarbeiter behaupteten, der Tourist sei betrunken, missbräuchlich und unhöflich und berührten sie weiterhin, ohne ihnen ein Getränk zu kaufen. Sie sagten aus, sie hätten ihn mehrmals gebeten, zu gehen, und er habe sich geweigert. Sie gaben auch an, dass er sich weigerte, seine Rechnung zu bezahlen, die etwa 140 Baht betrug. Sie gaben an, dass der Konflikt eskalierte, als der Mann nicht aufhörte, sie zu berühren und anzuschreien.

Die Polizei brachte beide Parteien zur Polizeiwache in der Soi 9 und der Tourist musste wegen einer leichten Kopfwunde vor Ort medizinisch versorgt werden. Die Polizei glaubt, dass die Wahrheit der Angelegenheit irgendwo in der Mitte beider Aussagen lag. Die weiblichen Mitarbeiter erklärten sich bereit, eine Geldstrafe von 1000 Baht für den Vorfall zu zahlen. Der Manager des GoGo wurde ebenfalls zur Polizeiwache gebracht und beschuldigt, Alkohol außerhalb der erlaubten Öffnungszeiten verkauft zu haben, da die Lizenz für die Walking Street 2 Uhr morgens ist.

Die Polizei erklärte, sie werde sich die Videoüberwachung ansehen und entscheiden, ob rechtliche Schritte gegen den Gogo eingeleitet werden sollten.

Herr Adam Judd ist seit Dezember 2017 Miteigentümer von TPN media. Er stammt ursprünglich aus Washington DC, Amerika, hat aber auch in Dallas, Sarasota und Portsmouth gelebt. Sein Hintergrund liegt in den Bereichen Einzelhandel, Personalwesen und Betriebsmanagement und er schreibt seit vielen Jahren über Nachrichten und Thailand. Er lebt seit über acht Jahren als Vollzeitansässiger in Pattaya, ist vor Ort bekannt und besucht das Land seit über einem Jahrzehnt als regelmäßiger Besucher. Seine vollständigen Kontaktinformationen, einschließlich der Kontaktdaten des Büros, finden Sie auf unserer Kontaktseite weiter unten. Geschichten senden Sie bitte per E-Mail an Pattayanewseditor@gmail.com Über uns: https://thepattayanews.com/about-us/ Kontaktieren Sie uns: https://thepattayanews.com/contact-us/