Claire Johnson, eine Australierin, die nach einer Aufenthaltsüberschreitung von 111 Tagen die sozialen Medien und die australische Regierung um Unterstützung anflehte, arbeitete angeblich als Eskorte in Thailand.

Bangkok-

Eine Australierin, die ihr Visum um mehr als 100 Tage überschritten hatte, sollte gestern Abend freigelassen und aus Thailand abgeschoben werden. Es wird angenommen, dass sie wieder in Australien ist, obwohl thailändische Beamte dies gegenüber der Presse nicht bestätigt haben.

Claire Amelia Johnson, 46, wurde in Sydney geboren, lebte aber zuletzt an der Gold Coast. Thailands Einwanderungschef Surachate Hakparn hatte gesagt, Frau Johnson werde Bangkok am Donnerstagabend mit einem Qantas-Flug verlassen, der am Freitagmorgen in Sydney ankommen soll.

Aber sie nahm diesen Flug nicht und wurde stattdessen auf den Abflug am Freitagabend um 6.30 Uhr und die Ankunft in Sydney um 7 Uhr am Samstag mit dem Thai Airways-Flug TG50 verschoben.

Der thailändische Polizeioberst Thatchapong Sarawanangkul, der Chef des Immigration Detention Center, in dem Frau Johnson festgehalten wird, sagte am Freitagmorgen, dass Frau Johnson sich entschieden habe, einen zusätzlichen Tag in Haft zu bleiben.

„Ich weiß nicht, warum sie [Donnerstagabend] nicht geflogen ist. Wir sagten, wann willst du fliegen? Sie musste ihr eigenes Ticket kaufen, sie hat [jetzt] ihr Ticket gekauft. Sie ist immer noch in der Haftanstalt und wartet auf den Bus, der sie [später am Freitag] zum Flughafen bringt“, sagte er.

Am Freitagabend tauchten neue Informationen auf, die in den thailändischen sozialen Medien gemeldet wurden, die jedoch viele thailändische Bürger betrafen. Ein Beitrag der Escort-Website Smoochi schien zu zeigen, dass Frau Johnson, die öffentlich gesagt hat, dass sie für ein Kosmetiktourismusunternehmen arbeitet, während ihrer Zeit in Thailand angeblich eine Eskorte war und die Mittel verwendet hat, um die Welt zu bereisen. Darüber hinaus wurde das Kosmetiktourismusunternehmen, für das sie arbeitet, laut mehreren australischen Medienberichten vor über einem Jahr als registriertes Unternehmen in Australien gestrichen.

Weder die thailändische Regierung noch Frau Johnson haben sich öffentlich zu den angeblichen Fotos geäußert, die in den sozialen Medien geteilt wurden. Smoochi hat auf eine Bitte um Stellungnahme nicht geantwortet.

SOURCESmoochi
Herr Adam Judd ist seit Dezember 2017 Miteigentümer von TPN media. Er stammt ursprünglich aus Washington DC, Amerika, hat aber auch in Dallas, Sarasota und Portsmouth gelebt. Sein Hintergrund liegt in den Bereichen Einzelhandel, Personalwesen und Betriebsmanagement und er schreibt seit vielen Jahren über Nachrichten und Thailand. Er lebt seit über acht Jahren als Vollzeitansässiger in Pattaya, ist vor Ort bekannt und besucht das Land seit über einem Jahrzehnt als regelmäßiger Besucher. Seine vollständigen Kontaktinformationen, einschließlich der Kontaktdaten des Büros, finden Sie auf unserer Kontaktseite weiter unten. Geschichten senden Sie bitte per E-Mail an Pattayanewseditor@gmail.com Über uns: https://thepattayanews.com/about-us/ Kontaktieren Sie uns: https://thepattayanews.com/contact-us/