Thailändische Tourismusbehörde unterzeichnet MoU über klimaneutralen Tourismus

Bangkok, 14. September 2021 - Die thailändische Tourismusbehörde (TAT) hat mit sieben Partnerorganisationen aus drei wichtigen Ministerien - dem Ministerium für Tourismus und Sport, dem Ministerium für natürliche Ressourcen und Umwelt und dem Ministerium für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation - sowie dem Privatsektor eine Absichtserklärung unterzeichnet, um Thailand zu einem emissionsfreien Tourismus zu führen.

Das MoU wurde am vergangenen Freitag (10. September 2021) im Rahmen einer virtuellen Unterzeichnungszeremonie unter dem Vorsitz von S.E. Phiphat Ratchakitprakarn, Minister für Tourismus und Sport, S.E. Warawut Silpa-archa, Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt, und Prof. D.R. Anek Laothamatas, Minister für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation, unterzeichnet.

Der Gouverneur der TAT, Yuthasak Supasorn, sagte: "Die Absichtserklärung ist ein wichtiger Schritt in den Bemühungen Thailands, die Auswirkungen des Klimawandels zu verringern, sowohl wegen der angestrebten Ziele als auch wegen der verstärkten Zusammenarbeit zwischen der Regierung und dem privaten Sektor, zu der das Abkommen aufruft."

Im Rahmen der Absichtserklärung, die auf einen emissionsfreien Tourismus (kohlenstoffneutraler Tourismus) im Rahmen des Carbon Balance Scheme abzielt, werden acht Partnerorganisationen zusammenarbeiten, um nachhaltige Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Die Partnerorganisationen werden in einer integrierten Anstrengung zusammenarbeiten:

(1) Gemeinsame Entwicklung von Kenntnissen in Bezug auf einen kohlenstoffarmen Tourismus, die für den thailändischen Tourismussektor geeignet sind;

(2) Unterstützung der Entwicklung eines klimaneutralen Tourismusmanagements, Förderung von Tourismusrouten, Aktivitäten, Dienstleistungen und Innovationen, die mit diesem Konzept in der thailändischen Tourismus- und Veranstaltungsbranche verwaltet werden;

(3) Förderung eines Netto-Null-Kohlenstoff-Ansatzes in der thailändischen Tourismus- und Veranstaltungsbranche, um Gestaltungsrichtlinien zu verwalten und den Zugang zu ihnen zu erleichtern und den Kohlenstoffausgleich zu erleichtern;

(4) Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Klimawandel.

Neben dem TAT sind die sieben anderen Partnerorganisationen die Designated Areas for Sustainable Tourism Administration (DASTA), das Thailand Convention and Exhibition Bureau (TCEB), Thailand Science Research and Innovation (TSRI), die Thailändische Handelskammer und das Board of Trade of Thailand (TCC und BOT), die Thai Ecotourism and Adventure Travel Association (TEATA), die Program Management Unit for Competitiveness (PMU) und die Thailand Greenhouse Gas Management Organization (TGO).

Eine Pressemitteilung der thailändischen Tourismusbehörde.

Facebook-Hinweis für die EU! Du musst dich einloggen, um FB-Kommentare zu sehen und zu posten!