Fahrer schläft Berichten zufolge am Steuer ein und stirbt nach Zusammenstoß mit Sattelschlepper in Chonburi

FOTO: Nong Maidang Rettungsteam / tem 446

Chonburi -

Ein 50-jähriger Fahrer ist noch am Unfallort für tot erklärt worden, nachdem er heute früh (30. September) im Bezirk Mueang Chonburi mit seinem Container-Lkw in einen Sattelzug gekracht war.th).

Die Polizei von Mueang Chonburi wurde um 3:00 Uhr morgens über den Unfall auf der Bypass Road im Unterbezirk Nong Maidang informiert.

Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, fanden sie beide schwer beschädigte Lkw vor, die miteinander kollidiert waren.

FOTO: Nong Maidang Rettungsteam / tem 446

Der Fahrer des Container-Lkw, Herr Wichuan Jongnom, 50, war im Führerhaus seines Fahrzeugs eingeklemmt. Rettungskräfte setzten eine hydraulische Schere ein, um ihn zu befreien, aber leider wurde er noch am Unfallort für tot erklärt.

Der Fahrer des Sattelschleppers, Noi Thongkam, 63, sagte gegenüber Reportern: "Ich sah, dass der Container-LKW hinter mir schwankte, bevor er in das Heck meines LKWs krachte. Es gelang mir, meinen Lkw unter Kontrolle zu halten und anzuhalten, ich wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Zum jetzigen Zeitpunkt geht die Polizei in Mueang Chonburi aufgrund von Zeugenaussagen davon aus, dass Wichuan am Steuer eingeschlafen war und es zu dem tragischen Unfall kam. Eine Anklage sei nicht zu erwarten, so die Polizei weiter.

=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=–=–=–=–==-

Folgen Sie uns auf Google-Nachrichten