252 thailändische und ausländische Reisende aus acht Ländern des südlichen Afrikas werden aufgefordert, sich sofort kostenlos RT-PCR-Tests durchführen zu lassen

National -

Das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) hat thailändische und ausländische Besucher, die zwischen dem 15. und 27. November aus acht Ländern des südlichen Afrikas anreisen, aufgefordert, so bald wie möglich einen kostenlosen RT-PCR-Test durchführen zu lassen.

CCSA-Sprecher Dr. Taweesilp Visanuyothin erklärte heute, 1. Dezember, während der täglichen Pressekonferenz, dass insgesamt 255 Personen aus acht afrikanischen Ländern, nämlich Botswana, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Südafrika und Simbabwe, im Rahmen des "Sandbox"-Programms vom 15. bis 27. November nach Thailand gekommen sind. Viele von ihnen kamen vor der aktuellen Besorgnis über Omicron, weshalb sie zuvor im Rahmen der aktuellen Einreiseprogramme einreisen durften. und vor dem jüngsten Verbot für die genannten Länder.

Davon halten sich noch 252 Personen in Thailand auf - drei sind bereits ausgereist. 11 der verbleibenden Reisenden sind über Anwendungen auffindbar.

"Daher hat die thailändische Verwaltung alle 252 derzeitigen Besucher, sowohl Thailänder als auch Ausländer, aufgefordert, sich bei den Behörden zu melden und sich kostenlos einem RT-PCR-Test zu unterziehen, um die mögliche neue Omicron Covid-19-Variante nachzuweisen", erklärte Dr. Taweesilp.

Bislang wurden in 27 Ländern Infektionen mit der Variante des Omicron-Coronavirus festgestellt. Die Infektionen wurden importiert, wobei die meisten von ihnen aus acht afrikanischen Ländern zurückkamen.

TPN stellt fest, dass die Variante zwar aufgrund der Anzahl der Mutationen Anlass zur Sorge gibt, dass sie aber immer noch untersucht wird und es nur wenige Informationen darüber gibt, obwohl die Weltgesundheitsorganisation zu einer vorsichtigen, ruhigen Reaktion auffordert. Die WHO hat auch Länder wie Thailand kritisiert, die Reiseverbote verhängt haben, und erklärt, dies seien reflexartige Reaktionen, die die Variante nicht aufhalten würden.

TPN weist darauf hin, dass die CCSA auch davor gewarnt hat, dass die 252 Reisenden, wenn sie sich nicht freiwillig einem Covid-19-Test unterziehen, gegen die strengen thailändischen Notstandsgesetze verstoßen könnten, die hohe Strafen wie hohe Geldstrafen und mögliche Gefängnisstrafen vorsehen.

-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=–=–=–=–==-

Benötigen Sie eine Covid-19 Versicherung für Ihre nächste Reise nach Thailand? Klicken Sie hier.

Folgen Sie uns auf Facebook

Folgen Sie uns auf LINE für aktuelle Meldungen!