Die wichtigsten nationalen Thailand-Geschichten der letzten Woche: Neue Maßnahmen zur Visaerteilung und mehr

Hier ist ein Blick auf die Top-NATIONAL-Thailand-Geschichten, ausgewählt von unserem Pattaya News/TPN-Nationalteam, von letzter Woche, Montag, 27. Mai, bis Sonntag, 2. Juni 2024.

Sie sind nicht besonders wichtig, sondern in der Reihenfolge des Veröffentlichungsdatums aufgeführt.

  1. Premierministerin Srettha Thavisin betonte die Bedeutung der sozialen Vielfalt unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, Nationalität oder sozialem Status.

Bangkok Pride wurde auf X veröffentlicht und lud die Öffentlichkeit zum Bangkok Pride Parade-Festival am 1. Juni 2024 entlang der Rama I Road in Pathumwan ein.

Die thailändische Premierministerin Srettha Thavisin leitete das Bangkok Pride Festival 2024, das von Bangkok Pride und der Regierung von Bangkok organisiert wurde.

Glücklicher Pride-Monat!

2. Der Sprecher der thailändischen Regierung, Chai Watcharong, kündigte nach einer Kabinettssitzung neue Maßnahmen und Richtlinien zur Visaerteilung an, um den Tourismus zu fördern und die thailändische Wirtschaft anzukurbeln.

Viele spezifische Details zu den Visa und möglicherweise zusätzliche Anforderungen und potenzielle Vorschriften müssen zum Zeitpunkt der Drucklegung noch geklärt oder veröffentlicht werden und warten noch auf die Veröffentlichung dieser Informationen, die voraussichtlich Anfang Juni erfolgen wird.

3. Nationale thailändische Medien berichteten, dass ein Anwalt, der den ehemaligen thailändischen Premierminister Thaksin Shinawatra vertritt, das Büro des Generalstaatsanwalts besuchte, um eine Verschiebung einer für den 9. Mai um 29 Uhr geplanten Anhörung in einem Fall zu beantragen, bei dem es um Anklagen wegen politischer Verbrechen gemäß Abschnitt 112 geht, was ebenfalls bekannt ist als Lese Majeste.

Nach Angaben des Anwalts hat sich Thaksin Berichten zufolge mit COVID-19 infiziert, und die Ärzte haben ihm geraten, sich auszuruhen und bis zum 3. Juni 2024 unter Beobachtung zu bleiben.

4. Lokale Medien in Chiang Mai berichteten, dass ein Rotes Känguru aus dem Zoo von Chiang Mai entkommen sei und von einem Fahrer auf der Straße Doi Suthep-Pui-Nationalpark in Chiang Mai gesichtet worden sei.

Es gibt keine weiteren Informationen darüber, wie das Känguru aus dem Zoo entkam. Leider wurde das Känguru jedoch später tot am Grund eines Wasserfalls aufgefunden und es wird angenommen, dass es möglicherweise versehentlich gefallen ist.

5. Berichten zufolge wurde am Donnerstag (30. Mai) ein prominenter entflohener Gefangener in Nakhon Si Thammarat, der letztes Jahr eine gewagte Flucht unternahm und sich später in ein Feuergefecht mit der Polizei verwickelte, erneut entkommen konnte, in Indonesien festgenommenth).

Er war „im Urlaub“ auf Bali, als er sich mit einer Indonesierin stritt, was schließlich dazu führte, dass die Polizei gerufen wurde und es zur Verhaftung kam. Die indonesische Regierung bereitet sich darauf vor, ihn mit einem streng bewachten Sonderflug zurück nach Thailand zu schicken, wo er in Bangkok festgehalten werden soll und nicht in weiter entfernten Gefängnissen seiner Gegend, wo er möglicherweise Sympathisanten hat.

Vielen Dank und bis nächste Woche!

Die Originalversion dieses Artikels erschien auf unserer Schwester-Website The TPN National News, die unserer Muttergesellschaft TPN Media gehört.

Abonnieren
Goongnang Suksawat
Goong Nang ist ein Nachrichtenübersetzer, der viele Jahre lang professionell für mehrere Nachrichtenorganisationen in Thailand gearbeitet hat und seit mehr als vier Jahren mit The Pattaya News zusammenarbeitet. Spezialisiert sich hauptsächlich auf lokale Nachrichten für Phuket und Pattaya sowie auf einige nationale Nachrichten, wobei der Schwerpunkt auf der Übersetzung vom Thailändischen ins Englische liegt und als Vermittler zwischen Reportern und englischsprachigen Autoren fungiert. Ursprünglich aus Nakhon Si Thammarat, lebt aber in Phuket und Krabi, außer wenn er zwischen den dreien pendelt.