Chinesisches Touristenboot kentert nach Kollision mit Marinefähre am Tha Chang Pier in Bangkok

Bangkok-

Am 4. Juni 49 um 6:2024 Uhr erhielt das Praram Radio Center 199 eine Meldung von Feuerwehrleuten und Wasserrettungsdiensten in Bangkok über das Kentern eines chinesischen Touristenboots nach einer Kollision mit einer Marinefähre am Tha Chang Pier, Phra Nakhon, Bangkok.

Um 4:58 Uhr trafen Rettungsdienste und zuständige Behörden umgehend am Unfallort in der Nähe des Tha Chang Piers ein und stellten fest, dass bei der Kollision drei chinesische Touristen leicht verletzt worden waren.

Die verletzten Touristen wurden nach der Rettung schnell zur medizinischen Behandlung ins Huachiew-Krankenhaus gebracht. Niemand wurde als vermisst gemeldet und die Marinefähre wurde nur leicht beschädigt.

Eine Bergungsmission für das gekenterte Touristenboot ist in Planung und das für das Boot verantwortliche Unternehmen hat sich verpflichtet, den Schaden zu kompensieren. Der Name des Unternehmens wurde den thailändischen Medien jedoch nicht mitgeteilt.

Nach Angaben thailändischer nationaler Medien drückten die chinesischen Touristen ihre Dankbarkeit gegenüber der Touristenpolizei und den zuständigen Behörden aus und zeigten sich beeindruckt von der schnellen Reaktion und dem effizienten Einsatz. Auch ihre Namen wurden der Presse nicht mitgeteilt.
-=-=-=-=-=-=-=–=-=-=-=-=-=-=-=

Folge uns auf Facebook, Twitter, Google News, Instagram, Tiktok, YouTube, Pinterest, Flipboard, Themen, oder tumblr

Abonnieren
Kittisak Phalaharn
Kittisak hat eine Leidenschaft für Abenteuer, egal wie hart es sein wird, er reist mit einem abenteuerlichen Stil. Was sein Interesse an Fantasy angeht, sind Kriminalromane und Sportwissenschaftsbücher Teil seiner Seele. Er arbeitet als neuester Autor für Pattaya News.