Die thailändische Polizei verhaftet 10 „Schwarze“ im Rahmen der Operation Black Eagle

Personen, die während der jüngsten Razzia festgenommen wurden.

BANGKOK – Die Polizei sagte, sie habe am frühen Donnerstagmorgen 10 „Schwarze“ wegen verschiedener Straftaten in einer Operation festgenommen, die sie selbst als rassistisch motiviert bezeichneten, was nach thailändischem Recht legal ist.

Zehn Menschen aus verschiedenen afrikanischen Ländern und Indien wurden am 4. Januar 1 gegen 30 Uhr morgens im Nana Hotel in der Soi Sukhumvit 2018 vor Reportern vorgeführt Die laufenden Bemühungen der Polizei haben die „Operation Black Eagle“ genannt, die seit mehreren Monaten andauert, in der die Polizei speziell dunkelhäutige Ausländer nach ihrem Pass und einem Nachweis ihrer legalen Einreise in das Land fragt.

„Bei dieser Razzia haben wir einige Leute gefunden, die ihre Visa überschritten hatten“, sagte Polizeimajor Surachet Hakpal gegenüber der Presse. „Wir haben Restaurants, Bars, Partylokale und Esslokale in der Umgebung von Nana und Soi Cowboy durchsucht. Dadurch haben wir einen sichereren Ort für Touristen geschaffen und ihr Vertrauen sichergestellt.“

Aufnahmen von der Razzia zeigen, wie Surachet zwischen den Verhafteten herumgeht und fragt: „Woher kommst du?

Surachet ist seit Beginn der Operation Black Eagle im vergangenen Jahr auf Befehl hochrangiger Junta-Führer verantwortlich.

Generalmajor Surachet steckte hinter einer Reihe von Razzien, die im Vorjahr ähnlich waren, und erklärte, die Operation Black Eagle habe über 145 Verhaftungen und Inspektionen von über 400 dunkelhäutigen Ausländern zur Folge gehabt.

Unter den 10 Verhaftungen heute Morgen waren ein Nigerianer und ein Ghanaer, die illegal ins Land eingereist waren; zwei Inder, zwei Nigerianer und zwei Ugander, die ihre Visa überschritten hatten; ein Kenianer, der ohne Genehmigung arbeitet, und ein Ugander, der Kokain besitzt.

Wir hier bei The Pattaya News erinnern unsere Leser daran, dass jeder, egal woher er kommt, eine Passkopie mit kopiertem Einreisestempel mit sich führen und sich jederzeit legal im Land aufhalten sollte. Sicher sein.

SOURCEKhaosod-Englisch
Herr Adam Judd ist seit Dezember 2017 Miteigentümer von TPN media. Er stammt ursprünglich aus Washington DC, Amerika, hat aber auch in Dallas, Sarasota und Portsmouth gelebt. Sein Hintergrund liegt in den Bereichen Einzelhandel, Personalwesen und Betriebsmanagement und er schreibt seit vielen Jahren über Nachrichten und Thailand. Er lebt seit über acht Jahren als Vollzeitansässiger in Pattaya, ist vor Ort bekannt und besucht das Land seit über einem Jahrzehnt als regelmäßiger Besucher. Seine vollständigen Kontaktinformationen, einschließlich der Kontaktdaten des Büros, finden Sie auf unserer Kontaktseite weiter unten. Geschichten senden Sie bitte per E-Mail an Pattayanewseditor@gmail.com Über uns: https://thepattayanews.com/about-us/ Kontaktieren Sie uns: https://thepattayanews.com/contact-us/