Blue Canyon Phuket Golf Championship Runde 2 Bericht, Ergebnisse: Sadom glänzt am zweiten Tag

Phuket, Thailand, 26. November: Der thailändische Jungstar Sadom Kaewkanjana hat heute auf dem Canyon Course im Blue Canyon Country Club mit einer beeindruckenden 64 unter Par den Platzrekord des Australiers Greg Norman egalisiert. Obwohl dies nicht als offizieller Rekord gewertet werden kann, weil bevorzugte Lagen gespielt wurden, stürmte er bei der $1million Blue Canyon Phuket Championship an die Spitze des Leaderboards.

Acht brillante Birdies - drei auf der Vorderseite, fünf auf der Rückseite - brachten ihn mit 12 unter Par mit einem Schlag Vorsprung vor dem Amerikaner John Catlin, dem Führenden der ersten Runde, der eine 68 spielte, in Führung.

Der Koreaner Sihwan Kim und der Chinese Chan Shih-chang aus Taipeh liegen nach Runden von 66 bzw. 68 Schlägen nur einen Schlag zurück - und das bei einem Turnier, das nach einer 20-monatigen pandemiebedingten Unterbrechung die Wiederaufnahme der Saison 2020-21 der Asian Tour markiert.

"Mein Spiel heute ist ziemlich gut", sagte der 23-jährige Sadom, der mit seiner Runde auch die 64 des Südafrikaners Anton Haig von der Johnnie Walker Classic 2007 erreichte.

"Besonders das Eisenspiel und das Putten. Ich habe nahe an den Pin getroffen und viele Birdies gemacht. Und ich habe diese Woche nur ein Fairway verfehlt."

Sadom hat in den letzten zwei Monaten vier Titel auf der All Thailand Golf Tour gewonnen, darunter auch die Thailand Open, und es sieht so aus, als wäre er zusammen mit Catlin der Mann, den es diese Woche zu schlagen gilt.

Er fügte hinzu: "Anfangs habe ich mich in dieser Woche nur darauf konzentriert, den Cut zu schaffen, aber ich ändere meinen Spielplan für morgen und möchte weiter kommen."

Catlin hatte gestern mit einer hervorragenden 65 die Führung in der ersten Runde übernommen und blieb auch heute dank sechs Birdies und nur zwei Schlagverlusten in der Spur.

"Ich habe heute gut gespielt, aber ich muss auf den Schießstand gehen und an ein paar Dingen arbeiten", sagte Catlin.

"Es war ein sehr früher Start heute. Ich bin um 4.30 Uhr aufgestanden, und wir sind gestern Abend erst spät zurückgekommen, also bin ich direkt ins Bett gegangen. Aber es ist toll, in dieser Position zu sein und am Wochenende eine Chance zu haben.

Joohyung Kim, der 19-jährige koreanische Star, kam mit einer 67 ins Ziel und liegt vier Schläge hinter der Spitze.

Der Australier Wade Ormsby, der derzeitige Führende der Asian Tour Order of Merit, spielte eine 69 und liegt damit sechs Schläge hinter der Spitze, während der Thailänder Jazz Janewattananond - der amtierende Merit-List-Champion - eine 72 spielte und damit den Cut, den er mit einer Eins unter spielte, überraschend um vier Schläge verpasste.

Thailands 14-jähriges Golf-Wunderkind Ratchanon Chantananuwat schaffte mit einer 72er-Runde als drittjüngster Spieler den Cut auf der Asian Tour. Er liegt bei einem Schlag unter Par und hat sich als einziger Amateur, der den Cut auf halber Strecke überstanden hat, den Low Amateur Award gesichert.

"Ich bin in der Lage, besser zu spielen, aber ich habe gut gescrambelt. Es ist mein erstes Turnier auf der Asian Tour und ich bin seit Montag sehr gerne hier", sagte der junge Mann.

Im Jahr 2010 schaffte Jazz als jüngster Spieler im Alter von 14 Jahren und 71 Tagen den Cut bei einem Turnier der Asian Tour, dem Asian Tour International in Bangkok, als Amateur.

Auf die Blue Canyon Phuket Championship in dieser Woche folgt nächste Woche die Laguna Phuket Championship auf Laguna Golf Phuket.

Beide Veranstaltungen in Phuket sind mit einem Preisgeld von $1 Mio. US-Dollar dotiert. Im Januar folgen zwei Veranstaltungen in Singapur, die die Saison 2020-21 abschließen werden.

Ergebnisse nach Runde 2 der Blue Canyon Phuket Championship, die auf dem Par 72, 7257 Yards Blue Canyon CC Kurs gespielt wird (am - bezeichnet Amateur):
132 - Sadom Kaewkanjana (THA) 68-64.
133 - John Catlin (USA) 65-68.
134 - Chan Shih-chang (TPE) 66-68, Sihwan Kim (USA) 68-66.
136 - Joohyung Kim (KOR) 69-67.
137 - Phachara Khongwatmai (THA) 67-70, Bjorn Hellgren (SWE) 69-68, Taehoon Ok (KOR) 70-67, Ben Leong (MAS) 69-68.
138 - Travis Smyth (AUS) 73-65, Pawin Ingkhapradit (THA) 70-68, Wade Ormsby (AUS) 69-69, Ian Snyman (RSA) 66-72, Chang Wei-lun (TPE) 70-68.
139 - Justin Quiban (PHI) 69-70, Chapchai Nirat (THA) 70-69, Bongsub Kim (KOR) 72-67, Berry Henson (USA) 70-69, Paul Peterson (USA) 68-71, Karandeep Kochhar (IND) 69-70, Suradit Yongcharoenchai (THA) 72-67, Steve Lewton (ENG) 74-65.
140 - Raththee Sirithanakunsak (THA) 69-71, Seung Park (KOR) 72-68, Suteepat Prateeptienchai (THA) 70-70, Richard T. Lee (CAN) 71-69, Shiv Kapur (IND) 68-72, Pavit Tangkamolprasert (THA) 71-69, Scott Hend (AUS) 69-71, Veer Ahlawat (IND) 70-70, Panuphol Pittayarat (THA) 70-70, Kasidit Lepkurte (THA) 70-70, Wolmer Murillo (VEN) 70-70, Sungho Lee (KOR) 72-68.
141 - Sarun Sirithon (THA) 73-68, Kosuke Hamamoto (THA) 71-70, Viraj Madappa (IND) 69-72, Sattaya Supupramai (THA) 74-67, Kwanchai Tannin (THA) 72-69, Nitithorn Thippong (THA) 70-71, Tanapat Pichaikool (THA) 69-72, Miguel Tabuena (PHI) 71-70, Nirun Sae-Ueng (THA) 75-66, Ajeetesh Sandhu (IND) 70-71, Naras Luangphetcharaporn (THA) 71-70, S Chikkarangappa (IND) 68-73, Heungchol Joo (KOR) 70-71, Bio Kim (KOR) 70-71, Thaya Limpipolpaibul (THA) 71-70, Newport Laparojkit (THA) 73-68.
142 - Chanachok Dejpiratanamongkol (THA) 74-68, Danthai Boonma (THA) 69-73, Yoseop Seo (KOR) 71-71, Tirawat Kaewsiribandit (THA) 73-69, Sam Brazel (AUS) 72-70, Kammalas Namuangruk (THA) 73-69, Natipong Srithong (THA) 72-70, Nopparat Panichphol (THA) 72-70, Aadil Bedi (IND) 73-69, Nicholas Fung (MAS) 75-67.
143 - Waris Manthorn (THA) 72-71, Ratchanon Chantananuwat (am, THA) 71-72, Piya Sawangarunporn (THA) 71-72, Sarit Suwannarut (THA) 70-73, Jeev Milkha Singh (IND) 71-72, Dongeun Kim (KOR) 72-71, Aman Raj (IND) 72-71, Ratchapol Jantavara (THA) 72-71, Jake Higginbottom (AUS) 76-67, Suttijet Kooratanapisan (THA) 71-72, Doyeob Mun (KOR) 70-73, Chonlatit Chuenboonngam (THA) 71-72, Khalin Joshi (IND) 71-72, Dodge Kemmer (USA) 69-74.
144 - Siddikur Rahman (BAN) 71-73, Andrew Martin (AUS) 73-71, S.S.P Chawrasia (IND) 70-74, Poom Pattaropong (THA) 71-73, Wang Wei-hsuan (TPE) 72-72, Poom Saksansin (THA) 76-68, Prom Meesawat (THA) 71-73, Koh Deng Shan (SIN) 75-69, Gavin Green (MAS) 75-69, Adilson Da Silva (BRA) 74-70, Mathiam Keyser (RSA) 69-75.
145 - Trevor Simsby (USA) 72-73, Christoffer Baumann (SWE) 74-71, Atiruj Winaicharoenchai (THA) 76-69, Woohyun Kim (KOR) 73-72, Itthipat Buranatanyarat (THA) 72-73, Honey Baisoya (IND) 69-76, Sangchai Kaewcharoen (THA) 73-72.
146 - Witchayapat Sinsrang (THA) 73-73, Peradol Panyathanasedh (THA) 76-70, Byungjun Kim (KOR) 73-73, Hein Sithu (MYN) 71-75, Shinichi Mizuno (JPN) 75-71, Denwit Boriboonsub (THA) 75-71, Vanchai Luangnitikul (THA) 75-71, Ben Campbell (NZL) 72-74, Will Heffernan (AUS) 74-72, David Langley (ENG) 76-70.
147 - Micah Lauren Shin (USA) 71-76, Rory Hie (INA) 73-74, Jarin Todd (USA) 72-75, Pannakorn Uthaipas (THA) 72-75, Josh Younger (AUS) 74-73, Ryan Lumsden (SCO) 70-77, Thanpisit Omsin (THA) 74-73, Zach Bauchou (USA) 71-76, Jazz Janewattananond (THA) 75-72, Galven Green (MAS) 73-74.
148 - Poosit Supupramai (THA) 73-75, Janne Kaske (FIN) 77-71, Pawat Prachoomsrisakul (THA) 76-72, Kevin Yuan (AUS) 75-73, Chanat Sakulpolphaisan (THA) 74-74, Rashid Khan (IND) 76-72, Othman Almulla (KSA) 76-72, Curtis Knipes (ENG) 75-73, Sungyeol Kwon (KOR) 79-69.
149 - Udayan Mane (IND) 77-72, Yikeun Chang (KOR) 79-70, Settee Prakongvech (THA) 76-73, Antonio Lascuna (PHI) 75-74.
150 - Rattanon Wannasrichan (THA) 75-75, Hongtaek Kim (KOR) 78-72, Shergo Al Kurdi (JOR) 76-74.
151 - Ben Eccles (AUS) 75-76, Charng-Tai Sudsom (THA) 75-76, Cory Crawford (AUS) 76-75.
152 - Chaiphat Koonmark (THA) 74-78, Kevin Phelan (IRL) 74-78.
153 - Ramil Saelim (am, THA) 84-69, Faisal Alsalhab (am, KSA) 81-72.
154 - Lionel Weber (FRA) 81-73.
156 - Amir Nazrin (MAS) 77-79, Danny Masrin (INA) 78-78.
157 - Pasavee Lertvilai (THA) 77-80.
158 - Conrad Rafferty (THA) 78-80.
163 - Saud Alsharif (am, KSA) 78-85.
166 - Abdulrahman Almansour (am, KSA) 81-85.
181 - David Gleeson (AUS) 91-90.

ENDE.

-1 (143) war der endgültige Schnitt, 74 Spieler schafften den Schnitt

Über die Asien-Tournee

Als offizielles Organ für den professionellen Golfsport in Asien ist die Asian Tour führend in der Entwicklung des professionellen Golfsports in der gesamten Region und fördert die Karrieren ihrer Mitglieder, während sie sich gleichzeitig für die Integrität des Spiels einsetzt. Durch ihre Mitgliedschaft in der International Federation of PGA Tours ist die Asian Tour die einzige anerkannte pan-asiatische Profigolftour in Asien. Die Tour ist offiziell vom Official World Golf Ranking anerkannt und vergibt für ihre Veranstaltungen wertvolle Ranglistenpunkte, damit die Teilnehmer auf der Weltbühne anerkannt werden. Sie ist außerdem eine Tochtergesellschaft von The R&A. Zu den Tourpartnern gehören Rolex (Zeitnehmer), Habitat for Humanity (Partner für nachhaltige Entwicklung), Titleist (Webpartner) und FootJoy (Tourausrüster). Der Hauptsitz der Asian Tour befindet sich in Sentosa, der Heimat von Asian Golf, während der Sentosa Golf Club Teil eines exklusiven Netzwerks von Anlagen der Asian Tour Destinations ist. Die Tour hat auch ein Büro in Kuala Lumpur, Malaysia.

Das Vorstehende ist eine Pressemitteilung, die mit voller Erlaubnis und Genehmigung der im PR-Material genannten Organisation(en) und TPN media veröffentlicht wurde. Die Aussagen, Gedanken und Meinungen der an der Pressemitteilung beteiligten Organisationen sind ausschließlich ihre eigenen und stellen nicht unbedingt die von TPN media und seinen Mitarbeitern dar.