Laut UNWTO wird der globale Tourismus 2023 wieder auf das Niveau vor Covid zurückfallen

FOTO: Dailynews – เดลินิวส์ออนไลน์/ ภมร มานะพรชัย

National -

Die Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) hat eine stärker als erwartete Erholung der globalen Tourismuswirtschaft gemeldet und prognostiziert, dass der globale Tourismus im Jahr 2023 wieder auf das Niveau vor der Pandemie zurückkehren wird.

Rund 917 Millionen Touristen oder doppelt so viele wie 2021 reisten international, aber dies waren laut UNWTO-Daten immer noch 63 % des Niveaus vor der Pandemie im Jahr 2019. Nichtsdestotrotz seien die weltweiten internationalen Touristenankünfte auf dem besten Weg, im Jahr 80 95-2023 % des Niveaus vor Covid zu erreichen, sagte Zurab Pololikashvili, Generalsekretär der UNWTO, und verwies auf unterdrückte Forderungen nach Reisen in den asiatisch-pazifischen Raum, insbesondere aus China.

Chinas Wiedereröffnung würde eine bedeutende Rolle bei der Erholung des Tourismus in Asien spielen, während ein stärkerer US-Dollar vielen Touristenzielen weltweit zugute kommen würde, insbesondere in Europa aufgrund der relativen Schwäche des Euro im Vergleich zum Dollar.

Die Abwesenheit chinesischer Touristen aufgrund der Zero-Covid-Politik hatte den globalen Tourismusmarkt in Mitleidenschaft gezogen und viele asiatische Länder, einschließlich Thailand, getroffen. Aber jetzt, da die Politik praktisch vorbei ist, sollten chinesische Touristenankünfte die Wirtschaft in Asien entlasten, hingen aber immer noch von den Kosten für Flugreisen, Visabestimmungen und Covid-19-bedingten Beschränkungen in bestimmten Ländern wie Indien, Japan oder Süd ab Korea.

Europa war im vergangenen Jahr mit 585 Millionen Touristenankünften immer noch das beliebteste Reiseziel der Welt, fast 80 % des Niveaus vor dem Ausbruch.

-=-=-=-=-=-=-=-=-===-=-=-=–=–=–=–==-

Beteiligen Sie sich an der Diskussion in unserer Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/438849630140035/oder in den Kommentaren unten.

Der neueste lokale Nachrichtenübersetzer bei The Pattaya News. Aim ist ein Zweiundzwanzigjähriger, der derzeit in Bangkok lebt und sein letztes College-Jahr studiert. Er interessiert sich für englische Übersetzungen, Geschichtenerzählen und Unternehmertum und glaubt, dass harte Arbeit ein unverzichtbarer Bestandteil jedes Erfolgs in dieser Welt ist.